Gemeindeleben

In der Hoffnungskirchengemeinde ist der sonntägliche Gottesdienst ein zentraler Bestandteil des Gemeindelebens. Die Ausgestaltung der Gottesdienste ist dabei sehr vielfältig: Wir feiern liturgische Gottesdienste, Abendmahlsgottesdienste, Lobpreisgottesdienste, Familiengottesdienste, Posaunengottesdienste und Festgottesdienste.

Bei jedem der genannten Gottesdienstformen besteht die Möglichkeit im Anschluss an den Gottesdienst bei einer Tasse Kaffee oder Tee und einem Stück Kuchen oder Gebäck mit anderen ins Gespräch zu kommen und so einen Teil Gemeindeleben selbst mitzugestalten.

Liturgische und Abendmahlsgottesdienste

In liturgischen Gottesdiensten wie auch in Abendmahlsgottesdiensten folgt der Gottesdienst einer festen Gottesdienstordnung. Es werden Lieder aus dem evangelischen Gesangbuch (kurz EG) sowie Teile der Liturgie gesungen und von einem Organisten an der Orgel begleitet. Es gibt verschiedene Lesungen und das Kernstück bildet die Predigt des Pfarrers beziehungsweise eines Gastpredigers oder Lektors. Aber auch Anbetung, Lobpreis und Gebet fehlen in einem liturgischen Gottesdienst nicht.

Lobpreisgottesdienste

Der Lobpreisgottesdienst zeichnet sich am offensichtlichsten dadurch aus, dass nicht wie sonst üblich vom Blatt – also dem EG – sondern von der Leinwand gesungen wird. Es sind meist neuere Lieder, die durch unsere Lobpreisgruppe begleitet oder vorgetragen werden. Diese Gottesdienste sind geprägt von einer anderen Form der Anbetung, des Gebets und der Suche nach Gemeinschaft mit Gott. Oft gibt es spontane Gebets- und Anbetungszeiten. Auch hier gibt es eine Predigt, die einen wichtigen Teil des Gottesdienstes ausmacht

Familiengottesdienste

Diese Form des Gottesdienstes soll vor allem den kleineren beziehungsweise jüngeren Gottesdienstbesuchern gerecht werden. So wird das Programm des Familiengottesdienstes meist von den Kindergottesdienst-Mitarbeitern ausgearbeitet und umgesetzt. Dabei gibt es meist ein zentrales Thema, um das sich der gesamte Gottesdienst dreht. Fast immer gibt es zu dem Thema ein kurzes Anspiel, passende Lieder aus dem EG oder von der Leinwand und einen kleinen Teil den die Kinder selbst mitgestalten können. Bei Familiengottesdiensten ist die Predigt meist kurz gehalten oder es gibt einen kurzen Impuls zu einem der anderen Programmpunkte.

Familiengottesdienste mit Taufgedächtnis

Eine besondere Form des Familiengottesdienstes wiederum bildet der vierteljährliche Familiengottesdienst mit Taufgedächtnis. Zu diesem Gottesdienst werden alle Kinder der Gemeinde eingeladen, die noch nicht konfirmiert sind und im darauf folgenden Vierteljahr ihren Tauftag begehen. So ist es ein Bestandteil dieses Gottesdienstes, dass die eingeladenen Kinder, die auch ihre Taufkerzen mitgebracht haben sollten, nach vorn an den Altar kommen dürfen, um dort an der Osterkerze ihre Taufkerze zu entzünden. So sollen sie immer wieder daran erinnert werden, dass sie getauft sind und, dass das Versprechen und der Zuspruch, die Gott bei ihrer Taufe gab, noch immer Gültigkeit haben.

Andere Gemeindeveranstaltungen

Zusätzlich zu den Gottesdiensten gibt es auch viele verschiedene Gemeindeveranstaltungen, die einen weiteren Aspekt des Gemeindelebens darstellen. Neben bestimmten Höhepunkten wie der jährlichen Bibelwoche, dem Glaubenskurs, dem Spielplatzfest, sowie verschiedenen Vortragsreihen und Seminaren, bilden die wöchentlichen oder monatlichen Veranstaltungen den größten Teil unseres Gemeindelebens. Auf den folgenden Seiten erhalten Sie weitere Informationen sowie die genauen Termine zu den einzelnen Angeboten.

Gruppen und Kreise

Weitere Informationen zu den in unserer Gemeinde angebotenen Gemeindeveranstaltungen erhalten Sie auf der Seite "Gruppen und Kreise".

weiterlesen...

Kinder und Jugend

Einen Einblick in unser speziell auf Kinder und Jugendliche zugeschnittenes Angebot an Veranstaltungen erhalten Sie auf der Seite "Kinder und Jugend".

weiterlesen...

Veranstaltungsplan

Um einen Überblick über die vielen Gemeindeveranstaltungen in der Woche, im Monat oder an einem einzelnen Tag zu bekommen, sehen Sie sich den Veranstaltungsplan an.

weiterlesen...